Datenverarbeitung

Informationspflichten zum Zeitpunkt der Erhebung

Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,
damit der Kreisjugendring Ihren Anliegen erfolgreich gerecht werden kann, sind die Erhebung und Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten notwendig. Verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:

Kreisjugendring Schwandorf des Bayerischen Jugendrings KdÖR
Krondorfer Str. 2
D-92421 Schwandorf
Tel. 09431/20336
E-Mail: info@kjr-schwandorf.de
Vertreten durch: Peter Neumeier (1. Vorsitzender), Sigfried Roidl (Stellvertreter)
Geschäftsführerin: Johanna Lorenz

Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und speichern. Außerdem erhalten Sie Informationen darüber, wie und wozu Ihre Daten verwendet werden und welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Verwendung Ihrer Daten zustehen.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck ihrer Verwendung
In folgenden Zusammenhängen werden Daten erhoben:
wenn Sie als Interessent/-in einer Mitgliedsorganisation, als Kooperationspartner/-in, Vorstandsmitglied, Käufer/-in von 50/50-Taxi-Gutscheinen, als Mieter/-in unserer Verleihgegenstände oder als Antragssteller/-in von Zuschussanträgen mit uns Kontakt haben:
Dabei erheben wir folgende Daten von Ihnen:

  • E-Mail-Adresse (persönlich und/oder vom Verein)
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Vornamen und Nachnamen
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Verband, Verein, Ortsgruppe
  • Funktion in der Jugendarbeit
  • Bankangaben (privat und/oder vom Verein)
  • alle Informationen, die zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Interessentin oder Interessent identifizieren zu können.
  • um mit Ihnen in Kontakt treten zu können und Rückfragen zu stellen.
  • um Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterzuhelfen.
  • um Sie erfolgreich beraten oder vermitteln zu können.
  • um Ihnen eine Bestätigung oder einen Vertrag zuzusenden.
  • zur Rechnungsstellung.
  • um Ihnen Einladungen und Informationsmaterial zukommen zu.
  • um strukturelle Neuerungen in Ihrem Verband, Verein oder Gruppe zu erfragen.
  • um Ihnen einen Bewilligungs- bzw. Ablehnungsbescheid zuzusenden.
  • um Ihnen einen bewilligten Zuschussbetrag zu überweisen.
  • für Statistik- und Archivzwecke.
  • um Sie kurzfristig über wichtige Änderungen zu informieren.

Im Zusammenhang mit angebotenen Veranstaltungen erheben wir zusätzlich folgende Daten von Ihnen:

  • das Geburtsdatum des teilnehmenden Kindes oder Jugendlichen
  • gesundheitliche Besonderheiten der Teilnehmenden
  • Schwimmkenntnisse / Badeerlaubnis
  • Essgewohnheiten
  • Krankenkasse / Versicherungsnehmer
  • Bankangaben (aufgrund von Rechnungsbelegen)
  • Fotos und Videomaterial
  • alle Angaben, die für die Durchführung der Maßnahme relevant sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um eine verbindliche Anmeldung zu Veranstaltungen in die Wege zu leiten.
  • um einen Betreuungsvertrag abzuschließen.
  • um Ihnen eine schriftliche Anmeldebestätigung zu schicken.
  • um Ihnen wichtige Informationen zur Veranstaltung zukommen zu lassen.
  • um die Handlungsfähigkeit in Notsituationen zu gewährleisten.
  • um Sie mit personenbezogenen Informationsmaterial zu versorgen.
  • für Statistik- und Archivzwecke.
  • um mit Ihnen in Kontakt treten zu können und Rückfragen zu stellen.

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund unserer Beauftragung durch Sie bzw. aufgrund Ihrer Anfrage. Sie ist zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung Ihres Interesses und für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus entstehenden Verträgen (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO) erforderlich.
Ihre Daten werden sowohl digital (in Excel-Listen, in und in unserer Software) als auch in Papierform gespeichert bzw. gesammelt.
Die von uns im Rahmen der oben genannten Zusammenhänge erhobenen personen-bezogenen Daten werden bis zum Ablauf der vorgegebenen Aufbewahrungspflicht des Bayerischen Jugendrings (BJR) gespeichert bzw. aufbewahrt und danach gelöscht bzw. vernichtet. Wir löschen Ihre Daten selbstverständlich unverzüglich bei entsprechendem schriftlichem Wunsch.

Weitergabe von Daten an Dritte
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken erfolgt grundsätzlich nicht. Die Mitarbeiter/-innen, die mit Ihren Daten in Kontakt kommen, unterliegen der Verschwiegenheitsverpflichtung. Im Zusammenhang mit Veranstaltungen erfolgt eine Datenweitergabe nur, soweit dies für die ordnungsgemäße Abwicklung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO).
Das betrifft insbesondere die Weitergabe von Daten und Informationen an Betreuerinnen und Betreuer von unseren Veranstaltungen sowie an Reiseveranstalter. In diesen Fällen erfolgt die Weitergabe in Ihrem wohlverstandenen Interesse, um den Betreuungsauftrag erfolgreich zu erfüllen und in Notsituationen handlungsfähig zu sein. Auch für weitere Personen, die in Kontakt mit Ihren Daten kommen könnten (z.B. Vorsitzende/r, Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter/-innen des Landratsamts) bestehen klare Anweisungen zur Einhaltung des Datenschutzes.

Betroffenenrechte

  •  Wenn Sie in die Verarbeitung durch den Kreisjugendring Schwandorf durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen (gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
  •  Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, wird geprüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Hinterlasse eine Antwort