U18-Wahl

Hier nun die endgültigen Ergebnisse unserer U18-Wahl:

Am 06.03.2020 fand die U18-Kommunalwahl des Kreisjugendrings Schwandorf statt, in deren Mittelpunkt die Wahl zum Landrat / zur Landrätin für den Landkreis Schwandorf stand. An insgesamt 10 Gymnasien, Real- und Mittelschulen im Landkreis Schwandorf wurden hierzu Wahllokale eingerichtet. Mittlerweile haben uns die noch ausstehenden Stimmzettel erreicht. Insgesamt beteiligten sich somit 1054 Schüler/-innen der 8.-11. Klassen an der Wahl (Wahlbeteiligung 83,5%). Nach Berücksichtigung aller Stimmen verändert sich das Endergebnis nur leicht. Klarer Sieger der Wahl ist dabei noch immer Thomas Ebeling (CSU), den 39,28% der Jugendlichen gewählt haben. 16,79% der Stimmen entfielen auf Peter Wein (SPD), 15,37% auf Rudi Sommer (Bündnis 90/Die Grünen), 12,62% auf Eva Kappl (Die Linke), 8,25% auf Klaus Schuhmacher (AfD) und 7,31% auf Dieter Jäger (Freie Wähler). 0,38% der Stimmen waren ungültig. Wir bedanken uns bei allen Schulen sowie Schüler/-innen und auch den einzelnen Landratskandidaten/-innen für die Unterstützung und Beteiligung.

Besonders interessant sind die Wahlergebnisse für die einzelnen Regionen des Landkreises Schwandorf. Betrachtet man diese separat für den Landkreis Schwandorf Nord, Mitte, Ost und Süd, so ergeben sich zum Teil deutliche Unterschiede in der Stimmverteilung.

U18-Wahlergebnisse Landkreis Schwandorf Mitte
U18-Wahlergebnisse Landkreis Schwandorf Nord
U18-Wahlergebnisse Landkreis Schwandorf Ost
U18-Wahlergebnisse Landkreis Schwandorf Süd

Teilnehmende Wahllokale:

  • Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf
  • Johann-Michael-Fischer-Gymnasium Burglengenfeld
  • Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg
  • Regental-Gymnasium Nittenau
  • Realschule am Kreuzberg Burglengenfeld
  • Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg vorm Wald
  • Konrad-Max-Kunz-Realschule Schwandorf
  • Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf d. Schulstiftung der Diözese
  • Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld
  • Mittelschule Schwarzenfeld
  • KJR Schwandorf Geschäftsstelle

Hier findet ihr zum Abschluss noch eine direkte Gegenüberstellung der Wahlergebnisse unserer U18-Wahl und der “richtigen” Kommunalwahl, in der nur Ü18-Jährige wählen durften. Die Zahlen beziehen sich auf die Wahl des Landrats/der Landrätin für den Landkreis Schwandorf. Interessant zu sehen, dass die Jugendlichen zum Teil deutlich anderer Meinung sind.